Die Kernannahme der Neuraltherapie ist die Annahme, dass es eine Grundsubstanz zwischen den Zellen gibt. Diese Grundsubstanz wird auch Matrix genannt.

Die Schulmedizin erkennt das Vorhanden sein der Matrix bis heute nicht an.

Wenn man aber davon ausgeht, dass der Raum zwischen den Zellen existiert und keine g√§hnende Leere zwischen den Zellen herrscht ( Das Blut muss die letzte Strecke von den Kapillaren zur Zelle das Gewebe ‚Äě durchsaften‚Äú), so kann man daraus schlussfolgern, dass die Grundsubstanz mit dem Nerven- und Hormonsystem verschaltet ist.

Die Regulationsmedizin, zu der die Neuraltherapie gehört, setzt an diesem Denkmodell an.

Der Informationsfluss in der Matrix ist gesteuert vom Nervensystem und abhängig von der störungsfreien Übertragung elektromagnetischer Wellen und Biophotonen.

Wenn die Matrix in Ordnung ist, können alle Gewebestrukturen einwandfrei arbeiten, die so genannte Grundregulation funktioniert.

Ist aber die Grundsubstanz mit dem Abtransport von Stoffwechselprodukten, Giften etc. √ľberladen, das hei√üt verschlackt ‚Äď auch dieser Begriff wird nicht anerkannt ‚Ästfunktioniert der Informationsfluss innerhalb der Grundsubstanz nicht mehr.

Es entstehen so genannte Störfelder, die Grundregulation gelingt nicht mehr fehlerfrei.

Diese Störfelder, zu denen auch veränderte Gewebestrukturen im Sinne der Vernarbung gehören können, haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Körper.

Abh√§ngig von Ausma√ü und Dauer bzw. Intensit√§t k√∂nnen sie die Gesundheit unterschiedlich beeintr√§chtigen. Dies kann auch zu starken Schmerzen f√ľhren.

Mit normalen schulmedizinischen Untersuchungsmethoden ist dann unter Umst√§nden keine Ursache f√ľr den Schmerz zu finden.

Lang anhaltende Regulationsst√∂rungen k√∂nnen zu schweren Erkrankungen und zur Organdegeneration f√ľhren.

In der Neuraltherapie nach Huneke wird hauptsächlich mit Procain gespritzt.

Procain wirkt auf das Nervensystem und auf die Grundsubstanz. Es verbessert die Informations√ľbertragung. Immer wieder k√∂nnen deshalb langj√§hrig bestehende Leiden geheilt werden indem die St√∂rfelder umspritzt werden.

Seit einer Gesetzes√§nderung aufgrund eines Unfalles in einer Arztpraxis d√ľrfen Heilpraktiker nur noch mit Procain quaddeln, das bedeutet, dass nur in die oberste Hautschicht gespritzt werden darf.